Produktiv trotz Periode? Neue Studienergebnisse zeigen das Gegenteil

Arbeiten trotz Regelschmerzen? Gehört für die meisten Frauen zum Alltag. Während manche Frauen ihre Periode kaum wahrnehmen, ist der Großteil der Frauen allerdings an zumindest einem Tag im Monat stark beeinträchtigt.

blog_regelschmerzen_arbeitsplatz.png

80% der Frauen sprechen von Produktivitätsverlust während ihrer Menstruation

In einer vor Kurzem publizierten niederländischen Studie zum Thema Regelschmerzen und Produktivität am Arbeitsplatz wurden über 30.000 Frauen und Mädchen im Alter von 15 bis 45 befragt. Die Ergebnisse sind eindeutig: 80% der Frauen gehen zwar zur Arbeit oder Schule, sprechen aber von teilweise großen Produktivitätsverlusten. Im Durchschnitt heißt das, dass jede Frau 9 Tage im Jahr an Produktivität verliert. Interessanterweise sind es eher die jungen Frauen (unter 21), die vermehrt zu Hause bleiben, wenn sie von Menstruationsbeschwerden geplagt sind. Unter den Frauen die regelmäßig von der Arbeit fernbleiben (etwa 14% der Befragten), nennt nur jede Fünfte den wahren Grund für den Krankenstand. In der Studie hofften mehr als zwei Drittel, das sind über 22.000 (!) Frauen auf mehr Flexibilität in ihrer Arbeitszeit und ihren Aufgaben, sodass sie auch mal von daheim arbeiten können. Die Autoren betonen allerdings, dass nicht das Fernbleiben das Hauptproblem sei, sondern der Verlust an Produktivität bei der Arbeit. Diese sollten nun auch den letzten absolut gewinnorientierten Unternehmer wach rütteln.

Menstruationsurlaub: Heiße Debatte um Pro und Kontra

Eine Lösung hierfür könnte der sogenannte Menstruationsurlaub (menstrual leave) sein, quasi ein Krankenstand für die Periode. Richtig gelebt wird diese Art des Krankenstands jedoch noch fast nirgendwo, obwohl wir von der erdbeerwoche bereits vor einiger Zeit dieses Thema angestoßen haben. Mittlerweile haben einige Medien darüber berichtet und pro und kontra werden heiß diskutiert, wie man auch in diesem Artikel der österreichischen Tageszeitung „der Standard“ nachlesen kann.

Wenn man bedenkt, dass fast die Hälfte aller menstruierenden Frauen jeden Monat unter teilweise sehr starken Schmerzen leidet, merkt man schnell die Größe des Problems. Mit dem Menstruationsurlaub hätten viele Frauen endlich die Möglichkeit sich an diesen Tagen zuhause zu erholen, anstatt gestresst, ausgelaugt und verkrampft in der Arbeit zu sein. Ein Gegenargument, das häufig vorgebracht wird, ist die Diskriminierung von Frauen, die aufgrund eines solchen gesetzlichen Menstruationsurlaubes möglicherweise dazu führt, dass dem männlichen Bewerber der Vorzug gegeben wird. Eine Alternative sind daher freiwillige Maßnahmen von Unternehmen in diesem Bereich, die gleichzeitig zur positiven Reputation des Arbeitsgebers beitragen können.

Periodenfreundlicher Arbeitsplatz – wie geht das?

Ein erster Ansatz um Frauen das Arbeiten „an diesen Tagen“ angenehmer zu gestalten, wäre das Anbieten von kostenlosen Menstruationsprodukten in der Toilette. Dies hätte nicht nur ökologische und gesundheitliche Vorteile, auch betreibt das Unternehmen dadurch Corporate social responsibility (CSR) und wird zu einem attraktiveren Arbeitsplatz. Wir von der erdbeerwoche haben hierfür ein spezielles Angebot für Unternehmen.

Wenn man sich nun überlegt, dass der Produktivitätsverlust durch Regelschmerzen so massiv ist wie in der aktuellen Studie erörtert, steigen Unternehmen sogar besser aus, wenn ihre Mitarbeiterinnen mal einen Tag zuhause bleiben. Dafür sind sie dann an den restlichen Tagen mit voller Produktivität und Motivation im Büro und fühlen sich darüber hinaus besser verstanden und unterstützt.

Wir finden, dass das Thema Menstruation in Unternehmen nicht länger ignoriert werden darf und sehen auch durch diese aktuelle Studie wieder einmal, wie wichtig unsere Arbeit rund um Tabubruch und Aufklärung ist. Wie findest du, sollte das Thema in Unternehmen behandelt werden, hast du noch Ideen, wie man damit umgehen könnte? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deiner Meinung dazu!

 

Quellen und weiterführende Infos:

https://meineregelmeinplanet.com/2017/04/13/menstrual-leave-die-wichtigsten-fakten-rund-um-den-menstruationsurlaub/

https://www.respact.at/site/de/news/artikel/article/7503.html

https://bmjopen.bmj.com/content/9/6/e026186

https://www.derstandard.at/story/2000094229821/pro-kontrafrei-bei-regelschmerzen