Sport und Menstruation: ein Widerspruch in sich?

Fast alle hatten wir schon Momente in denen wir unsere Periode verflucht, uns vor Schmerzen gewunden und beim Gedanken an Sport uns gleich wieder unter unserer Decke verkrochen haben. Aber muss das so sein? Könnte Sport nicht auch ein Mittel gegen Regelschmerzen sein? Welche Auswirkungen Sport haben kann und wie Frauen mit dem Thema umgehen, haben wir uns genauer angesehen.

Sport hilft bei Schmerzen und Menstruationsbeschwerden

Eine weltweite Studie mit 14.000 Teilnehmerinnen untersuchte das Thema sportliche Betätigungen und Menstruation mit dem Ergebnis, dass eine mäßige Trainingsintensität Schmerzen, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und Ähnlichem entgegenwirken kann. Zwei Drittel der Befragten gaben jedoch an, dass sich ihre Leistung vor oder während der Periode verschlechtert. Weiters zeigt die Studie, dass zwischen 70 und 80% der Frauen noch nie über die Wechselwirkungen von Sport und Menstruation gesprochen haben. Menstruationsbeschwerden sind übrigens auch bereits bei Jugendlichen ein Thema. So hat unsere Umfrage unter 1100 Teenagern herausgefunden, dass 88% der Mädchen Probleme mit ihrem Zyklus und ihrer Regel haben. Gerade in der Schule wird die Sportbefreiung immer wieder heiß diskutiert.

Gesunde Ernährung und Sport: Gut für den Zyklus!

So gehen Spitzensportlerinnen mit ihrer Periode um

Vor Kurzem hat Elisabeth Görgl, österreichische Skirennlauf-Legende, der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ ein Interview gegeben. Sie sagt, dass sie selbst kaum Probleme wegen ihrer Menstruation hatte, aber oft darüber mit Kolleginnen gesprochen habe. Sie erwähnt, dass sie noch nie zuvor mit JournalistInnen über das Thema gesprochen habe und in ihrer Karriere Trainingspläne nicht an den Zyklus angepasst wurden. Das sei jedoch etwas, das im Spitzensport immer öfter zum Thema wird. Natürlich finden wir das nicht nur für Spitzensportlerinnen interessant, sondern auch für Normalos wie dich und mich. Medizinisch spricht jedenfalls nichts dagegen, Sport während der Periode zu betreiben, wenn wir uns danach fühlen.

Leistungsfähigkeit beim Sport mit Menstruation

Die beste Leistung im Sport bringen die meisten Frauen direkt nach ihrer Menstruation, die geringste Leistung kurz davor. Der Monatszyklus wird hier stark durch Hormone beeinflusst. Das Hormon Progesteron, welches den Körper theoretisch auf eine Schwangerschaft vorbereitet, lagert zum Beispiel Wasser ein oder führt dazu, dass Brüste spannen.

Yoga hilft viele Frauen bei Beschwerden

Unsere Community sagt „ja!“ zu Sport während der Periode
Wir haben uns in unserer Community umgehört und folgende Dinge direkt von euch erfahren:
• 72% (von 216 Stimmen) sagten „Ja klar!“ zu Sport während der Regel
• Manche von euch finden, dass Sport nachhaltig gegen Krämpfe und Schmerzen hilft
• Die Menstruationstasse hilft vielen von euch, Sport an allen Tagen zu machen und besonders bei starker Menstruation
• Meist sind die ersten 1-2 Tage stärker und daher erholt ihr euch an diesen lieber
• Gymnastik, Bikram Yoga, Schwimmen, Reiten, Dehnen – ja!, Ausdauer – nein!

Yoga, Pilates & Co.: Tipps, was du tun kannst

Die erdbeerwoche-Tipps für Yoga während der Menstruation by JuThes Yoga

Unser Tipp: Hör einfach auf deinen Körper und akzeptiere deine Grenzen, überanstrenge dich nicht und entspanne nach dem Sport.
Viele der Sportarten, die sich für die Zeit vor oder während der Regel besonders gut eignen, stärken unter anderem den Beckenboden. Mehr dazu im Beitrag Beckenbodentraining gegen Regelschmerzen und Inkontinenz. Kurzum kann ein kräftiger Beckenboden dazu beitragen, Schmerzen und starke Blutungen zu verringern und sogar den Zyklus zu normalisieren. Yoga ist hier wie so oft ein Allround-Talent, mit dem du im richtigen Tempo und mit mittlerer Intensität zu jeder Zeit, auch während deiner erdbeerwoche Bewegung in dein Leben bringen kannst. Im Idealfall kombinierst du unsere Empfehlungen für Sport dann noch mit dem richtigen Essen für jede deiner Zyklusphasen, damit du deinen Körper optimal unterstützt.

Und wie gehst du mit Sport und deinem Zyklus um? Bist du eher Team „let’s go“ oder Team „ich hau mich erstmal auf die Couch“? Verrate es uns in den Kommentaren! 😊 Hier findest du übrigens noch unsere Geheimtipps gegen Regelschmerzen.