Was können Panties mit integrierter Heizfunktion?

–Produktwerbung–

Frauen, die unter Regelschmerzen leiden, gibt es zuhauf. Firmen, die potentielle Lösungen gegen Menstruationsbeschwerden anbieten, ebenso. Die Frage, die sich allerdings stellt, ist: Was hilft wirklich?

SanaHeatPanties_Test2Vor Kurzem durfte ich die sana Heat-Panties testen. Das sind kurze Hosen, die über die Unterhose (nicht anstelle!) und unter der Hose/dem Kleid/Rock getragen werden und die über eine integrierte Heizfunktion verfügen.

Wärme als Regelschmerzkiller Nr. 1

Dass Wärme wohltuend bei Regelschmerzen und insbesondere Bauchkrämpfen wirkt, ist ja allgemein bekannt. Dass frau sich aber nicht immer während ihrer Periode mit der Wärmeflasche auf die Couch zurückziehen kann, ebenso. Eine Lösung hierfür bieten Einweg-Wärmepflaster, die aber wie der Name schon sagt, nur einmal verwendet werden können und dementsprechend viel Müll verursachen. Da weckten die sana Heat-Panties, die über zwei kleine, wieder aufladbare Akkus verfügen, schon eher mein Interesse. Skeptisch war ich trotzdem: Funktioniert das wirklich? Was bringt es mir im Alltag?

Da ich selbst häufig unter starken Regelschmerzen – meist Bauchkrämpfen – leide und mir hier oftmals nur eine Schmerztablette hilft, hatte ich entsprechend niedrige Erwartungen an das Produkt. Wärme ist ja eh nett, aber so wirklich meine starken Bauchschmerzen lindern kann sie meist nicht.

sana Heat-Panties vs. Wärmeflasche

Als ich jedoch die sana Heat-Panties am 1. Tag meiner Regel im Einsatz hatte, wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Die gleichmäßige Wärme, die durch das in die Panty integrierte Wärmepad über den Unterbauch verteilt wird, wirkt nicht nur wohltuend, sondern tatsächlich auch schmerzlindernd. Der große Unterschied zur guten alten Wärmeflasche liegt darin, dass die Wärme über die kostenlose sana Heat-app stufenlos steuerbar ist. Sprich frau findet sehr schnell den für sie perfekten Wärmegrad ohne sich zu verbrennen oder mit einer bereits abgekühlten Wärmefalsche herumschlagen zu müssen.

Der 2. Vorteil besteht darin, dass die Akkus den ganzen Tag lang Wärme an den Körper abgeben. Sollte ein Akku den Geist aufgeben gibt es einen 2. Reserveakku, welchen man auch gut unterwegs wechseln kann, um den ganzen Tag mit Wärme versorgt zu sein.

sana-instagram-111

Der 3. und für viele Frauen sicher nicht unwesentliche Vorteil ist jener, dass sich die sana Heat-Panties samt Akkus mehr oder weniger unsichtbar unter der Alltagskleidung verstauen lassen und frau gleichzeitig beide Hände frei hat, weil sie keine Wärmeflasche mit sich herumtragen muss. Zugegeben: Unter dem hautengen Etuikleid wären sowohl Panties als auch Akkus schon sichtbar. Unter einer Jeans und einem locker sitzenden T-Shirt fallen sie allerdings überhaupt nicht auf und lassen sich daher super in Schule, Büro oder Uni integrieren.

SanaHeatPanties_Test1Heizpanties bald im erdbeerwoche-Shop?

Nun fragt ihr euch sicher: Und warum gibt es die sana Heat-Panties nicht im erdbeerwoche-Shop? Der Grund dafür ist einfach: Wir haben einen sehr strengen Kriterienkatalog und nur wenn ein Produkt alle unsere Kriterien erfüllt, kommt es in den Shop. Das Manko bei den sana Heat-Panties ist das Material, das aktuell aus Polyamid und somit aus keiner nachwachsenden Faser besteht. Bei der Technologie, die in dem Produkt steckt, wird allerdings schnell klar, dass derselbe Effekt wohl (aktuell) mit Naturfasern noch nicht zu erzielen wäre. Deshalb haben es die Panties noch nicht in unseren Shop geschafft, aber wer weiß? Vielleicht bald. Ein Asset jedenfalls für alle Sportfreaks: Das Material ist sehr atmungsaktiv und leitet Schweiß gut nach außen, weshalb sich die Panties auch solo sehr gut als Lauf-, Rad- oder sonstige Sporthose eignen.

Mein Fazit:

+ gleichmäßige, stufenlos verstellbare Wärme den ganzen Tag lang

+ kein Müll durch Einwegwärmepflaster

+ super in den Alltag integrierbar und unter der richtigen Kleidung unsichtbar

+ nicht nur wohltuend, sondern im besten Fall auch schmerzlindernd

– Material der Panty ist nicht bio, dafür gut als (Sport-) funktionskleidung einsetzbar

– Preis: mit €149,- nicht ganz billig, lohnt sich eine Investition, die frau viele Jahre hinweg nutzen kann, dennoch

Für Frauen, die zu Bauchkrämpfen währen der Menstruation neigen, sind die sana Heat-Panties auf jeden Fall einen Versuch wert. Mich überzeugte vor allem die selbststeuerbare Wärme, die es mir letztendlich sogar möglich machte, auf eine Schmerztablette zu verzichten. Die sana Heat-Panties kannst du übrigens hier kaufen – die dazupassende sana Heat App, über die sich die Wärme in den Akkus steuern lässt, gibt es kostenlos für Android und Apple.

Psst: Mit dem Rabattcode sana&erdbeerwoche erhältst du 20%  Rabatt auf die sana Heat-Panties! (Nicht mit anderen Rabatten und Aktionen kombinierbar.)

Hier geht’s zum sana Heat-Panties Shop.

Und, wie denkst du über Panties mit integrierter Heizfunktion?

Deine erdbeerwoche-Botschafterin

Bettina